Rhein-Main-Donau Wasserstraße > Häfen >  bayernhafen

bayernhafen
Unternehmensstruktur

Zur Unternehmensgruppe gehören die sechs bayernhafen Standorte Aschaffenburg, Bamberg, Nürnberg, Roth, Regensburg und Passau.

Betreiber der Standorte ist die Bayernhafen GmbH & Co. KG. Die Standorte Nürnberg und Roth werden von der Hafen Nürnberg-Roth GmbH betrieben, an der die Bayernhafen GmbH & Co. KG mit 80 Prozent, die Stadt Nürnberg mit 19 Prozent und die Stadt Roth mit einem Prozent beteiligt sind. Der Freistaat Bayern ist alleiniger Gesellschafter der Bayernhafen GmbH & Co. KG.

Die Bayernhafen GmbH & Co. KG ist an den Betreibergesellschaften der KV-Terminals in Bamberg – baymodal Bamberg GmbH – mit 74,9 Prozent der Anteile – sowie in Aschaffenburg – TCA Trimodales Containerterminal Aschaffenburg GmbH – mit 49 Prozent der Anteile beteiligt.

Dia_Sechs_Standorte_Ein_Unternehmen

Außerdem ist bayernhafen mit 50 Prozent an der KT-Infrastrukturgesellschaft GmbH & Co. KG beteiligt, die die Erweiterung des KV-Terminals im bayernhafen Regensburg realisiert. Über die Hafen Nürnberg-Roth GmbH ist die Unternehmensgruppe zudem an der Betreibergesellschaft des Terminals für den Kombinierten Verkehr (KV) in Nürnberg – TriCon Container-Terminal Nürnberg GmbH – mit 25 Prozent beteiligt.

bayernhafen_Nürnberg_KV-Terminal_080_PM

bayernhafen_Regensburg_2015_PM

Wirtschaftskraft:
rund 500 angesiedelte Unternehmen mit ca. 12.000 Mitarbeitern

Mitarbeiter:
210

Geschäftsführer:
Joachim Zimmermann

Standort-Architekt bayernhafen
Ein Architekt plant Gebäude, bayernhafen plant Standorte – mit allem, was dazu gehört: Flächen, Baurecht, Nutzer und Synergie unter den Nutzern. bayernhafen versteht sich als Standort-Architekt, als aktiver Moderator für die Entwicklung von Logistiklösungen und Netzwerken – unternehmens- und standortübergreifend. bayernhafen investiert in hochflexible Infrastruktur wie Kai- und Gleisanlagen, Kräne, KV-Terminals und RoRo-Anlagen. Und erschließt neue Wertschöpfungspotenziale, in enger Zusammenarbeit mit den Hafenansiedlern.

So stärkt bayernhafen die Position der Häfen als Logistikstandorte und Drehscheiben für den weltweiten Warenaustausch. Ein strategisches Flächenmanagement sichert dabei einen Branchenmix aus Transport, Lagerung, Logistik, Dienstleistung und Produktion. Die bayernhafen Standorte zählen zu den bedeutenden Wirtschaftsmotoren in Bayern.