Rhein-Main-Donau Wasserstraße > Häfen > bayernhafen Gruppe bayernhafen Bamberg

bayernhafen Bamberg
Der bayernhafen Bamberg liegt strategisch geozentral im Zentrum Europas und ist über die Verkehrsträger Straße, Schiene und Wasserstraße trimodal direkt mit den europäischen Wirtschaftszentren und weltweiten Handelsmetropolen verbunden.

Der bayernhafen Bamberg besteht aus zwei Hafenbecken am Main-Donau-Kanal und erstreckt sich über eine Fläche von 96 Hektar. Neben den Einrichtungen des Frachthafens verfügt der bayernhafen Bamberg auch über eine Anlegestelle für Flusskreuzfahrtschiffe.

Die gesamte Länge der Kaianlagen in den beiden Hafenbecken umfasst 1900 m. Es stehen sechs Hafenkräne zur Verfügung. Das rund 10 Kilometer umfassende Gleisnetz des Hafens ist an das Netz der Deutschen Bahn angeschlossen.

bayernhafen_Bamberg_Kai_4_und_5_HB

Der bayernhafen Bamberg hat sich in den letzten Jahren mit einem Güterumschlag von rund 3,1 Mio. Tonnen p.a. zu einem innovativen multifunktionalen Güterverkehrszentrum von überregionaler Bedeutung entwickelt. Der Anteil der Schiffstransporte im Modal Split lag 2014 bei 10,7 % (Bahn 8,9 % / LKW 80,4 %.

Der Schwerpunkt im Güterumschlag liegt im Bereich der Agrarprodukte (z.B. Getreide oder Dünger), aber auch Steine, Mineralöl, Metallabfälle, Schwergut und Container werden umgeschlagen.
Rund 75 Unternehmen aus Logistik, Produktion, Recycling, Versorgung und Dienstleistung sind im bayernhafen Bamberg angesiedelt und beschäftigen rund 1.800 Mitarbeiter zuzüglich 4.000 unmittelbare Arbeitsplätze in der Region.

Detaillierte Informationen finden Sie unter folgendem Link zum bayernhafen Bamberg: >> www.main-donau-hafen.de

bayernhafen_Bamberg_Luftbild_2011