21. Donauschifffahrts- und Tourismuskonferenz in Nürnberg vom 30.11. bis 02.12.2016

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann eröffnete als Schirmherr gemeinsam mit Dr. Michael Fraas (Vorsitzender DWSV e.V. und Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg) die 21. Donauschifffahrts- und Tourismuskonferenz in Nürnberg. Die dreitägige Konferenz (30.11. bis 2.12.2016) steht unter dem Motto: „Die Donau – Destination mit Zukunft?” und findet erstmals in Nürnberg bzw. in Deutschland statt. Veranstalter sind der Deutsche Wasserstraßen- und Schifffahrtsverein Rhein-Main-Donau e.V. (DWSV) und die danube tourist consulting, Wien. Mit mehr als 250 Teilnehmern aus über 20 Ländern ist die Konferenz ausgebucht. Das Teilnehmerfeld umfasst Entscheider der europäischen Flusskreuzfahrtindustrie, Reedereien, Reiseveranstalter, Hafenverwaltungen, Zulieferer, Dienstleister und interna­tionale Organisationen. Details zur Konferenz finden Sie in der beigefügten Presseinformation, das Programm (PDF-Datei 8 MB) finden Sie online auf der Konferenzwebsite unter http://www.donautourismus.eu/download/programm.pdf

Minister Herrmann freute sich, dass die Konferenz erstmals in Franken stattfindet und begrüßt die positive Marktentwicklung bei den Flusskreuzfahrten. Die starken Zuwächse gerade in  Nürnberg haben den Ausbau des Personenschifffahrtshafen in Nürnberg mit finanzieller Unterstützung des Freistaats Bayern. Die ganzjährig stattfindenden Flusskreuzfahrten seinen ein wichtiger Beitrag für den internationalen Tourismusmit wichtigen Einnahmen für die touristischen Destinationen.

20161201_091924a img_2348a img_2362a